Hauptmenü

Bares für Rares – Raritäten, Kunst oder Nippes

Quelle: ZDF – Bares für Rares – Folge 298 (Staffel 7) – 26.01.17

Bares für Rares – die Trödelshow im ZDF mit Horst Lichter

Wurzelsepp-Werbefigur, Gehstock aus Bronzeguss, Granatschmuck, Friseurstuhl, Hasselblad 500 C Fotokamera, Schmetterlings-Brosche – das waren die angebotenen Objekte der Sendung „Bares für Rares“ vom 26. Januar 2017.

In dieser Sendung werden Erbstücke, Geschenke oder Flohmarktfundsachen, die weder gebraucht noch benötigt werden, zunächst von Experten bewertet und anschließend einer Runde von Antiquitätenhändlern zum Kauf angeboten.

Hasselblad 500 C

An diesem Tag kam auch eine „hochwertige“ Kamera von Hasselblad vor die Runde. Gebaut wurde das Modell Hasselblad 500 C in der Zeit von 1957 bis 1970. Angebotene Zubehörteile sind unter anderem Objektive von Carl Zeiss Jena, teils mit Gebrauchsspuren, jedoch sind die meisten Zubehörteile noch sehr gepflegt und funktionstüchtig. Zudem gehören zu diesem Sortiment alle Bedienungsanleitungen und die Garantiekarte zu dieser Kamera.

Während der Experte im Vorfeld die Ausrüstung auf mindestens 2.000 € Wert beziffert, beginnen anschließend die Gebote im Händlerkreis bei 250.- €. Letztlich wird die Kameraausrüstung für 1.400 € an einen Händler verkauft.

Die Sendung ist trotz Live-Charakter natürlich eine Aufzeichnung und die einzelnen Filmsequenzen sind passend „geschnitten“. Während die Experten sich zunächst wohl vor Abgabe ihrer Expertise informieren, gehen die Händler eher „unbedarft“ an eine solche Ausrüstung heran, schließlich hat jeder Händler seine Interessen und Schwerpunkte und sein Fachgebiet, meist sind es Trödel, Möbel und Schmuck.

Für eine vergleichbare Hasselblad-Ausrüstung in diesem ungeprüften Zustand müsste ein Interessent bei ebay vielleicht 1.000€ anbieten. Die Hasselblad war also vor allem für den Anbieter ein „Schnäppchen“. Letztlich entspricht der Experten-Rat von 2.000€ nicht den aktuellen Marktpreisen bei einem Privat(ver)kauf.

Tipp:

Wer also z.B. eine alte Kameraausrüstung zu verkaufen hat, kann sich auf der Internetseite von „Bares für Rares“ für die Teilnahme an der Sendung bewerben.
Ein entscheidender Vorteil ist, das Trödelhändler und Wohnungsentrümpler Walter „Waldi“  (ganz links) „immer“ zumindest ein Angebot für 80.- € abgibt, so ist man als Verkäufer zumindest „auf der sicheren Seite“.

 

Link zur Sendung:

https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rares

2. März 2017|

jetzt Kamera verkaufen

Wie funktioniert der Kameraankauf?

Hier klicken