Der Instant – Packfilm (Sofortbild-Trennbild) ist zurück

Der Instant - Packfilm (Sofortbild-Trennbild) ist zurück Im Sommer 2019 soll er auf den Markt kommen - der neue "One-Instant-Color-Film" der Wiener Manufaktur "Supersense", ein Sofortbildfilm im Trennbildverfahren. Nach einer erfolgreich verlaufenen Kickstarter-Kampagne scheint die Finanzierung für den neuen Film gesichert, der dem Polaroid-Typ-100-Packfilm ähneln soll. Nachdem Fuji die Produktion des Packfilms Fujifilm FP 100C bereits vor einiger Zeit aufgegeben hat und es seither für dieses Format keine Filme mehr gibt, könnte hier eine neue Chance entstehen für alle Polaroid Kameras für Sofortbild-Packfilm und alle Polaroid-Rückteile 100 für Hasselblad und andere. Während auf ebay derzeit die letzten nahezu vergriffenen Chargen des Fujifilm FP 100C mit 10 Aufnahmen für ca. 60.-€ angeboten (und scheinbar auch verkauft werden), wird der neue ONE INSTANT PACKFILM TYPE 100 P7 COLOR auf der Homepage von Supersense für 29.-€ angeboten, für lediglich 3 Aufnahmen.

online seit 24. Juni 2019|

Mark Kujath – Fotograf

Inspiration Auf die Homepage von Mark Kujath bin ich aufgrund einer Recherche zu einem Vergleich zwischen der Leica M9 und der (neueren) Leica M Typ 240 gestoßen. In seinem Blog informiert der Fotograf über die Unterschiede beider Kameras und arbeitet seine persönlichen Präferenzen für die Leica M9 heraus, obwohl sie die ältere Kamera ist. Eine Meinung, der ich persönlich gut folgen kann. Lesenswert https://markkujath.com/blog/tech/leica-m9-und-leica-m240-ein-vergleich-der-unvergleichbaren/ Sehenswert Auf der Internetseite des People- und Hochzeitsfotografen wird ein umfangreiches Portfolio gezeigt,  unter anderem mit analog fotografierten Portraits. https://markkujath.com/portfolio-analog/ markuskujath.com/stock.adobe.com

online seit 30. Dezember 2018|

Hasselblad 503CX mit Zeiss Planar 100mm 3.5 und PhaseOne P25

Das Hasselblad Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi ist ein ganz besonderes Objektiv. Es ist nicht einfach "nur" ein Normalobjektiv mit etwas längerer Brennweite als bei der Hasselblad-6x6-Mittelformat üblichen 80mm Brennweite. Vielmehr ist das Objektiv optimiert, verzeichnungsfreie Bilder zu erzeugen, die gleichzeitig außerordentlich feine Details enthalten, also besonders scharf sind, und zwar im ganzen Bildfeld und bereits bei offener Blende. Damit wird das Objektiv zur ersten Wahl für anspruchsvolle Luftbilder mit kurzen Verschlusszeiten und großen Blendenöffnungen. Außerdem ist das Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi Objektiv ein unverzichtbares Werkzeug für alle Anwendungen, die exakte, völlig verzerrungsfreie Wiedergabe der Geometrie des Motivs erfordern, beispielsweise bei Architekturfotos, Luftbildaufnahmen, Dokumentation, Industrie- und Wissenschafts-Fotografie. Für das Reproduzieren wertvoller Gemälde mit Größen von mehr als einem Quadratmeter ist das Objektiv ebenfalls die 1. Wahl, für kleinere Formate ist das Hasselblad Zeiss Makro-Planar® T* 4/120 die beste Wahl. Für jeden Mittelformat-Fotografen, der ernsthaft nach besonderer Schärfe strebt, ist dieses Objektiv unentbehrlich. Hier im Bild unser Neuzugang an einer Hasselblad 503CX mit digitalem Rückteil ("DigiBack") von PhaseOne.

After Danach Aprés Despuès Dopo Efter – Photographs by Bjarke Ahlstrand

After Danach Aprés Despuès Dopo Efter – Photographs by Bjarke Ahlstrand Neulich haben wir mehrere Contax 645 Kameras nach Kopenhagen in Dänemark verkaufen dürfen, daraus entstand ein interessanter Kontakt. Zum einen lernten wir den Kameraladen "One of many Cameras" kennen, der ähnlich wie wir klassische Kameras und besondere Objektive verkauft, nur viel cooler ist. Denn um ein Team an Künstlern und Fotografen entsteht hier ein Ladengeschäft, Ausstellung, Galerie, Veranstaltung, Kunstraum, Lebenskunst. Und aus diesem besonderen Kontext heraus entsteht auch das nebenstehend beschriebene Buch, das bereits vom Thema interessant und außergewöhnlich erscheint. Für uns besonders wertvoll sind die Beschreibungen neben jedem Motiv, in der die jeweils benutzte Kamera-Objektiv-Film-Kombination aufgeführt wird. Von Kameraklassikern wie Leica M6 mit altersentsprechendem Leica Summilux über Großformatkameras wie Sinar und Linhof Technika bis hin zu den moderneren digitalen Kameras wie die Hasselblad H3D-39, oft kombiniert mit klassischen, alten Objektiven. Und so lesen sich dann beispielsweise die Kombinationen: Sinar P2 - 34cm Dallmeyer 3B Petzval - Expired Ilford 8x10 Hasselblad 500C - 150mm Zeiss Sonar - Expired Kodak Tri-X-Film Hasselblad Xpan - 45mm Fujinon - Expired Kodak Ectachrome 100G Film Leica Monochrome - 35mm Leica Summilux Asph. FLE Leica M-9P - 85mm Jupiter-9 Linhof Technika IV - 305mm Kodak Portrait Lens - 4x5 Polacolor ER59 Polaroid https://oneofmanycameras.com/ Cover-Beschreibung "Danach" ist eine ehrliche, künstlerische Dokumentation von einer Beziehung und einer Sexualität, die durch eine Periode hin- und zurückwellt, wo die Liebe zu Alltag wird, und wo die sexuelle Rhytmik zu Repetition. Als Beschauer bekommt man einen visuellen Erlebnisritt, der zur selben [...]

online seit 12. Oktober 2018|

Leica Pocket Book – 8th Edition – Reprint | Neuauflage 2018

Das "Leica Pocket Book - 8th Edition" ist als Neuauflage (Reprint) wieder erhältlich.Der Produktführer bietet einen Überblick der Leica Kameras und Objektive von 1925 bis 2012.Dieses Buch ist das absolute Muss für jeden Leica Sammler und wurde 2018 von "Red Dot Photo Book" auf der Basis der letzten Auflage von 2012 neu aufgelegt.Das handliche Nachschlagewerk enthält zahlreiche Abbildungen, technische Daten, Charakteristika, Sondereditionen, Produktionszeiträume und -zahlen, Seriennummern (bis 2008) bis zur Markteinführung der Leica M9.Diese Version ist ausschließlich in englischer Sprache erhältlich.Gebundenes Buch im Format 190 x 110mm330 Seiten mit ca. 500 SW-Abbildungen und DiagrammenAlle Texte in Englisch.Lagerartikel. Lieferzeit 3 WerktageArtikel ausverkauftLindemanns Foto-Buchhandlung, Tailfinger Str. 7, 70567 Stuttgart

online seit 2. Juli 2018|

Filme für analoge Kameras

Filme für analoge Kameras Früher war es natürlich einfacher, Filme für die analoge Kamera zu kaufen und auch die Auswahl war größer. Mit dem Niedergang der analogen Fotografie ist die Anzahl der Einkaufsmöglichkeiten und Sorten entsprechend der gesunkenen Nachfrage zurückgegangen. Der Verkauf von Filmen in Deutschland ist zwischen 2004 und 2013 um 97% zurückgegangen. Inzwischen werden nach Angaben des Photoindustrie-Verbandes (PIV) nicht einmal mehr Daten über die Zahl der verkauften analogen Filme erhoben. Doch das Angebot an fotografischem Film ist nach wie vor recht vielseitig, wenn auch nicht mehr in den Drogeriemärkten und wenigen verbliebenen Fotogeschäften, wo sich die Auswahl meist auf wenige "Standardsorten" beschränkt. Der Fotohandel in den großen Städten hat meist eine bessere Auswahl anzubieten, doch wer sich mit der analogen Fotografie stärker auseinandersetzt, wird Filme aufgrund der besseren Verfügbarkeit heute wahrscheinlich zunehmend im Internet kaufen. Und dort wird man positiv überrascht von der Angebotsvielfalt, die es immer noch (oder inzwischen wieder) gibt. Wer dann ein bißchen im Internet stöbert, wird erkennen, wie viele Anbieter sich mittlerweile auf die analoge Fotografie und den Verkauf von Film, Verbrauchsmaterialien und Fotozubehör spezialisiert haben. Mit über 2.500 verschiedenen Produkten von mehr als 50 verschiedenen Herstellern ist macodirect.de einer der umfangreichsten Onlinehändler für Produkte rund um die analoge Fotografie.  Hier gibt es Filme für die analoge Kamera, Fotopapier und Chemie für die Film- oder Papierentwicklung, Dunkelkammerausrüstung und Kamera-Zubehör www.macodirect.de Ein moderner Shop mit interessanten Artikeln und überraschender Sortimentstiefe. www.monochrom.com Lomography hält die analoge Fotografie am Leben und bringt [...]

online seit 18. Juni 2018|

Kameraauktion „WestLicht Photographic Auction“

Besonders hochwertige Einzelstücke und erlesene Kamera-Raritäten erfahren ihren Wert auf Kameraauktionen Titel Auktionskatalog N32 Im März 2018 wurde die Leica 0-Serie Nr. 122 auf der 22. Kamera-Auktion der "WestLicht Photographic Auction" in Wien zum Weltrekordpreis von 2,4 Millionen gehandelt. Die vergoldete ‚Luxus’ Leica aus 1929 war mit 1.020.000 Euro (Startpreis 70.000 Euro) die zweitteuerste Kamera, die jemals bei einer "WestLicht Photographic Auction" versteigert wurde. Die traditionsreiche "WestLicht Photographica Auction" wird inzwischen von der "Leica Camera Classics GmbH" unter neuem Namen und mit neuem Logo als "Leitz Photographica Auction" weiter geführt. Das erfahrene Wiener Auktionsteam profitiert damit verstärkt von der Expertise der global aktiven und vernetzten Leica Camera AG. Internetseite https://www.leitz-auction.com

online seit 16. April 2018|

Die Wahrheit liegt im richtigen Licht – Peter Lindbergh – Shadow on the Wall

Peter Lindbergh. Shadows on the Wall, Taschen-Verlag, 2017 © Peter Lindbergh Die Wahrheit liegt im richtigen Licht Der deutsche Fotograf Peter Lindbergh ist berühmt für seine Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Supermodels. Lindbergh setzt auf Ausdrucksstärke und Natürlichkeit statt auf überinszenierte retuschierte Perfektion, natürlich immer im perfekten Licht. Sein neuer Bildband "Shadows on the Wall" zeigt Porträts der Schauspielerinnen Uma Thurman, Penélope Cruz, Kate Winslet, Nicole Kidman, Julianne Moore.

online seit 29. Dezember 2017|

Vintage – klassische analoge Kameras für die Sammlung

Es gibt diese herausragenden Modelle in der Kamerageschichte, die seinerzeit Meilensteine in der Technik und bei den Funktionen setzten, optische Möglichkeiten aufzeigten und Begehrlichkeiten weckten. Viele dieser klassischen Kameras haben ihre Faszination bis in die heutige Zeit bewahrt und sind auf dem Gebrauchtmarkt (wieder) gefragte Exemplare. Plaubel Makina W67 Die Plaubel Makina W67 zählt zu den besten Mittelformat-Kameras, die jemals produziert wurden. Die Kamera "schießt" Fotos im 6x7 Format und verfügt über ein Nikon 55mm Objektiv, das zu den herausragendsten Objektiven in der analogen Fotografie zählt. Der Bildwinkel entspricht einem 23mm-Weitwinkel in Bezug zum 135-Kleinbildformat. Diese Kamera ist auf dem Gebrauchtmarkt selten und vor allem aus den USA und/oder Japan zu beziehen. Das Preisniveau für eine gebrauchte Plaubel Makina W67 ist hoch. Rollei 35S Die Rollei 35 S ist eine der kleinsten analogen Kleinbildkameras. Ausgestattet mit einem hochwertigen Carl Zeiss Sonnar 40mm 2.8 oder dem vergleichbaren Rollei  HFT-Objektiv bietet es eine überzeugende Bildqualität in einem kompakten Kameragehäuse. Die Kamera ist auf dem aktuellen Gebrauchtmarkt sehr beliebt und erreicht in tadellosem Zustand bei voller Funktionsfähigkeit durchweg gute Preise. Viele Kameras werden heute in den asiatischen Raum verkauft. Nachteilig ist, dass die Batterie für diese Kamera nicht mehr verfügbar ist und eine vergleichbare und erhältliche Batteriegröße eine abweichende Spannung aufweist. Im Idealfall wird der Belichtungsmesser der Rollei 35S auf den neuen Batterietyp justiert, um Messtoleranzen von bis zu zwei Blendenstufen zu vermeiden. Fuji GW690II Wem eine Mamiya 7 II zu teuer ist, der greift zur Fuji GW690II, wie die [...]

online seit 21. Oktober 2017|

Cycloptic Mustard Monster – 3D gedruckte Kamera für Panoramafotos

PK-6142016 „Cycloptic Mustard Monster“ | Photo by Paul Kohlhaussen Die PK-6142016 (oder auch "Cycloptic Mustard Monster" genannt) ist eine modular gebaute, im 3D-Druckverfahren hergestellte Kamera, die 6x14cm Negative im Panorama-Format auf 120 Rollfilm belichtet. Die Kamera ist derzeit noch ein Prototyp und in einem studentisch wissenschaftlichen Zusammenhang entstanden. Update: Leider ist die Crowdfunding-Finanzierung bei Kickstarter zur Realisierung dieser Kamera im Oktober 2017 erfolglos beendet worden, die erforderliche Finanzierungssumme in Höhe von 40.000 £ wurde leider nicht erreicht. Drei klassische Kameras haben Paul Kohlhaussen aus London inspiriert, eine eigene Kamera zu entwickeln, in der die jeweils herausragenden Eigenschaften der klassischen Modelle in einer neuen Kamera kombiniert werden. Mamiya 7 ab 1995 - 6x7cm Mittelformatkamera Leica M, Kamera-Designklassiker Hasselblad X-Pan Panoramafotografie PK-6142016 „Cycloptic Mustard Monster“ | Photo by Paul Kohlhaussen http://paulkohlhaussen.com/3d-printed-camera/ Kohlhaussen entwarf seine neue Kamera PK-6142016 mit der CAD-Software AutoDesk Fusion 360, druckte das Gehäuse aus Nylon-Polyamid-Material im 3D-Druckverfahren und verpasste der Kamera eine senffarbene Farbe auf Automobil-Grundierung. Nicht im 3D-Druck entstanden sind nur die Schrauben, die das Gehäuse zusammenhalten, und das Objektiv, hier ein Schneider Kreuznach 90mm f/8 Super Angulon. Der modulare Aufbau erlaubt es, die Kamera mit anderem Kamerazubehör und auch verschiedenen Objektiven zu kombinieren, der Stativanschluss ist für eine Kamera dieser Art obligatorisch. Ein Sucheraufsatz und das Wechselmagazin für den Film sind weitere Selbstverständlichkeiten einer flexibel handzuhabenden Kamera. Paul Kohlhaussen plant, in Zukunft auch für weitere Fotografen erschwingliche Kameras für besondere Anforderungen im 3D-Druck zu realisieren. Beispielfotos: "Somewhere over Switzerland" auf Fomapan 400, 1/125, [...]

online seit 1. Juni 2017|