Ankauf und Verkauf

Hasselblad 500 C/M GOLD Kit – 30th Anniversary

Neuzugang: Hasselblad 500 C/M GOLD Kit - 30th Anniversary Schöne, gepflegte und saubere, werkstattüberholte Hasselblad 500 C/M mit Zeiss Planar CF 80mm 2.8 aus dem Jahr 1987, allerdings nicht in „makellosem Sammlerzustand“, sondern in gebrauchtem Zustand. Sonderedition 1957-1987 - 30th anniversary - No. 1343 (von 1400)

online seit 21. Februar 2019| , , |

Hasselblad 503CX mit Zeiss Planar 100mm 3.5 und PhaseOne P25

Das Hasselblad Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi ist ein ganz besonderes Objektiv. Es ist nicht einfach "nur" ein Normalobjektiv mit etwas längerer Brennweite als bei der Hasselblad-6x6-Mittelformat üblichen 80mm Brennweite. Vielmehr ist das Objektiv optimiert, verzeichnungsfreie Bilder zu erzeugen, die gleichzeitig außerordentlich feine Details enthalten, also besonders scharf sind, und zwar im ganzen Bildfeld und bereits bei offener Blende. Damit wird das Objektiv zur ersten Wahl für anspruchsvolle Luftbilder mit kurzen Verschlusszeiten und großen Blendenöffnungen. Außerdem ist das Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi Objektiv ein unverzichtbares Werkzeug für alle Anwendungen, die exakte, völlig verzerrungsfreie Wiedergabe der Geometrie des Motivs erfordern, beispielsweise bei Architekturfotos, Luftbildaufnahmen, Dokumentation, Industrie- und Wissenschafts-Fotografie. Für das Reproduzieren wertvoller Gemälde mit Größen von mehr als einem Quadratmeter ist das Objektiv ebenfalls die 1. Wahl, für kleinere Formate ist das Hasselblad Zeiss Makro-Planar® T* 4/120 die beste Wahl. Für jeden Mittelformat-Fotografen, der ernsthaft nach besonderer Schärfe strebt, ist dieses Objektiv unentbehrlich. Hier im Bild unser Neuzugang an einer Hasselblad 503CX mit digitalem Rückteil ("DigiBack") von PhaseOne.

Seltenes Leica Noctilux 1.2 Aspherical

Seltenes Leica Noctilux 1.2 AsphericalLeitz Noctilux 50mm 1.2 - ein sagenumwobenes Objektiv, das seine Berühmheit nicht nur durch den seinerzeit hohen Preis und die ihm zugeschriebenen Abbildungsleistungen erlangte, sondern vor allem durch den außerordentlich aufwändigen Herstellungsprozess. Die Oberflächen der beiden asphärischen Linsen wurden mit Hilfe der seinerzeit verfügbaren Maschinen handgeschliffen und -poliert. Dieser Vorgang war sehr zeitaufwändig und erforderte viel Erfahrung. 50% aller produzierten Gläser mussten während der Produktion bereits wieder weggeschmissen werden, da sie den hohen Leitz-Anforderungen nicht entsprachen. Diese Gründe sind es wohl auch, dass Leitz zwischen 1966 und 1975 von diesen Objektiven nur ca. 1.500 Exemplare herstellte. Und so ist jedes existierende Noctilux 1.2 ist ein legendäres Objektiv mit herausragenden Abbildungsleistungen bei offener Blende und einer sehr kompakten Bauweise.Leica M Noctilux 50mm 1.2 für Leica M - werkstattüberholtAltersgerecht gebrauchtes, jedoch schönes und gepflegtes Objektiv mit Seriennummer #2255100 und Leitz-Bestellnummer 11820 aus dem Jahr 1968 in einem werkstattüberholten* altersgemäßen gebrauchten Topzustand.Nur wenige normale Staubeinschlüsse über die lange Zeit des Gebrauchs und der Lagerung.Ansonsten saubere, einwandfreie und kratzerfreie Gläser und saubere Blende.*Dieses klassische, „sagenumwobene" Objektiv in einem sehr seltenen (nur etwa 1500 Stück) und erhaltenswerten Zustand wurde aktuell in einer unabhängigen Fachwerkstatt einer Revision (technische Wartung) unterzogen. 

online seit 22. Juni 2017| , , , |

Bares für Rares – Raritäten, Kunst oder Nippes

Quelle: ZDF - Bares für Rares - Folge 298 (Staffel 7) - 26.01.17 Bares für Rares - die Trödelshow im ZDF mit Horst Lichter Wurzelsepp-Werbefigur, Gehstock aus Bronzeguss, Granatschmuck, Friseurstuhl, Hasselblad 500 C Fotokamera, Schmetterlings-Brosche - das waren die angebotenen Objekte der Sendung "Bares für Rares" vom 26. Januar 2017. In dieser Sendung werden Erbstücke, Geschenke oder Flohmarktfundsachen, die weder gebraucht noch benötigt werden, zunächst von Experten bewertet und anschließend einer Runde von Antiquitätenhändlern zum Kauf angeboten. Hasselblad 500 C An diesem Tag kam auch eine "hochwertige" Kamera von Hasselblad vor die Runde. Gebaut wurde das Modell Hasselblad 500 C in der Zeit von 1957 bis 1970. Angebotene Zubehörteile sind unter anderem Objektive von Carl Zeiss Jena, teils mit Gebrauchsspuren, jedoch sind die meisten Zubehörteile noch sehr gepflegt und funktionstüchtig. Zudem gehören zu diesem Sortiment alle Bedienungsanleitungen und die Garantiekarte zu dieser Kamera. Während der Experte im Vorfeld die Ausrüstung auf mindestens 2.000 € Wert beziffert, beginnen anschließend die Gebote im Händlerkreis bei 250.- €. Letztlich wird die Kameraausrüstung für 1.400 € an einen Händler verkauft. Die Sendung ist trotz Live-Charakter natürlich eine Aufzeichnung und die einzelnen Filmsequenzen sind passend "geschnitten". Während die Experten sich zunächst wohl vor Abgabe ihrer Expertise informieren, gehen die Händler eher "unbedarft" an eine solche Ausrüstung heran, schließlich hat jeder Händler seine Interessen und Schwerpunkte und sein Fachgebiet, meist sind es Trödel, Möbel und Schmuck. Für eine vergleichbare Hasselblad-Ausrüstung in diesem ungeprüften Zustand müsste ein Interessent bei ebay vielleicht 1.000€ anbieten. Die Hasselblad war also vor [...]

online seit 2. März 2017|

Alte Kameras – alte Autos – Versuch einer Relativierung

Irgendwie gibt es Parallelen zwischen einem seltenen Oldtimer und einer klassischen Kamera. Genauso wie es Gemeinsamkeiten eines alten Gebrauchtwagen mit einer alten gebrauchten Kamera gibt. Die damaligen "Alltagsfahrzeuge" sucht heute keiner mehr (sofern überhaupt noch existent), nicht mal mehr der Fahranfänger kauft sich einen alten VW Golf der 80er-Jahre als günstiges Anfängerauto. Gesucht sind die seltenen Exemplare, die seinerzeit schon teuer und besonders waren (oder besonders teuer). Also die Sammlerstücke. Und so verhält es sich auch auf dem Gebrauchtkamera-Markt. Die allermeisten Kameras aus der analogen Zeit gehören eigentlich längst verschrottet und haben höchstens noch einen Metallwert. Würden die alten Kameras nicht in Schubladen passen, wären die meisten längst schon entsorgt. Mercedes Benz VW Käfer VW Golf Canon AE-1 Leica M3 "Aus erster Hand" mittlerweile meistens zweiter Hand, oft innerhalb Familienbesitz meist nein fast nie mittlerweile meistens zweiter Hand, oft geerbt mittlerweile meistens zweiter Hand, oft geerbt Scheckheft und Inspektion lückenlos, alle Services und Inspektionen regelmäßig bei Mercedes-Benz lückenlos die ersten Jahre bei VW, danach sporadisch, in den letzten Jahren meist teilrestauriert meist lückenlos die ersten Jahre bei VW, danach sporadisch in freien Werkstätten, in den letzten 20 Jahren nur bei akutem Reparaturbedarf vor 40 Jahren gekauft, immer darauf aufgepasst und gepflegt, aber nie gewartet vor über 50 Jahren gekauft, geliebt und sehr gepflegt und den letzten 20 Jahren zumindest 1x  werkstattüberholt Garagenwagen immer, in den letzten 20 Jahren nur an Sonntagen im Sommer bewegt immer, aber in den letzten 20 Jahren meist in der Hobbywerkstatt gestanden anfangs ja, dann nicht mehr liegt seit [...]

Premium: klassische Kameras und Objektive inklusive Revision und technischer Wartung

Eine alte Kamera bleibt nicht über Jahrzehnte ohne Fehler und Makel. Gerade die schönsten alten Stücke liegen oft schon seit Jahren, vielleicht Jahrzehnten unberührt in irgendwelchen Schubladen. Darunter leiden die “alten” Mechaniken, die mit Schmierstoffen versehen sind, die über die Zeit bei Nichtgebrauch verharzen. Kameras und Objektive in einem altersgemäß herausragendem Topzustand und bereits erfolgter technischer Revision werden mit unserem „Premium-Siegel“ gekennzeichnet. Spannfedern von Aufzügen und Verschlüssen entfalten nicht mehr ihre ursprüngliche Kraft und Genauigkeit, man spricht von der Materialermüdung. Belichtungsmesser verlieren an Genauigkeit, müssen neu justiert werden. Das alles ist bei alten, gebrauchten Kameras und Objektiven genauso normal wie bei der Technik von Oldtimer-Autos oder der Feinmechanik alter Uhren. Von Zeit zu Zeit werden eine Durchsicht, Funktionsprüfung, Reinigung und ggf. Reparatur erforderlich, um die Funktionalität alter Kameratechnik zu erhalten. Außergewöhnliche klassische Kameras erhalten bei überzeugendem optischen Zustand besondere Aufmerksamkeit durch die zusätzliche technische Revision. Hier bieten wir für unsere Leica-Kameras, Hasselblad und Mamiya eine Durchsicht, Funktionsprüfung, Reinigung und gegebenenfalls Reparaturservice, für Rollei-Kameras ab Baujahr 1960 optional einen Reparaturservice einschließlich Werksgarantie. Diesen Premium-Service können Sie auf Wunsch zu allen Leica, Rollei, Hasselblad und Mamiya – Kameras zusätzlich beauftragen. Kameras und Objektive in einem altersgemäß herausragendem Topzustand und bereits erfolgter technischer Revision werden mit unserem „Premium-Siegel“ gekennzeichnet.

online seit 31. Mai 2016| |

Alternativen zum Kameraverkauf – Wie man alte Kameras „verwerten“ kann?

Manche schöne alte Kamera hat mehr dekorativen Wert als einen praktischen oder finanziellen Nutzen. Was macht man mit einer solchen Kamera, die man einerseits nicht wegschmeißen will, für die man aber weder Platz hat noch ein attraktives Preisangebot? Verschenken Sie Ihre gebrauchte alte Kamera an die FotoAG der Schule in Ihrer Stadt Fragen Sie Herrn Tauber nach einem Plätzchen http://www.kameramuseum.de/ Schenken Sie uns die Kamera, wir sind öfters mal (unentgeldlicher) Ausstatter von Theatergruppen oder Filmproduzenten, die (auch defekte) Kameras als Requisit einsetzen. Besuchen Sie eine der quer durchs Land veranstalteten Fotobörsen, die "analogen" Umschlagplätze für alles Fotografische. Eigentlich sind solche Fotobörsen wahre Flohmärkte mit viel typischem Ramsch und auch reichlich Schrott. Die seltenen teuren Stücke werden auch auch hier nicht in der Kiste angeboten. Aber es ist immer wieder interessant, was andere Leute so alles an alten Kameras und Fotozubehör im Keller haben. Wir kaufen (und verkaufen) auch Kameras für kleines Geld, die besonders und auch besonders wertvoll ausschauen (und es auch mal waren), aber durch Defekte unbrauchbar sind und dadurch auch keinen nennenswerten Sammlerwert mehr haben. Solche Kameras finden sich dann z.B. in Flagship-Stores großer Modemarken oder Modeeinzelhändler wieder, dekorativ in den Ausstellungsräumen von Möbelhändlern, die wir regelmäßig mit alten Kameras zu Dekorationszwecken ausstatten. Schöne Idee: Alte Kamaeraschätzchen werden hier in liebevoller Handarbeit zu neuem Leben erweckt - mit Lichttechnik von heute. http://www.junge-ideen.com

online seit 5. April 2016| |

Welche gebrauchten Kameras wir nicht ankaufen (können)

Ich erhalte täglich viele Anfragen und Angebote zum Ankauf oder der Inzahlungnahme gebrauchter Fotokameras und nenne Ihnen gerne unverbindlich, neutral und kostenlos den Wert einer gebrauchten Kamera, eines Objektives oder einer ganzen Fotoausrüstung oder -sammlung. Bitte fragen Sie einfach an. Aufgrund der eigenen Erfahrungswerte beim Ankauf von Gebrauchtkameras und der Auswertung der Verkaufsstatistiken von verschiedenen Verkaufsplattformen kann ich die angebotenen Artikel relativ sicher bereits anhand von Beschreibungen und Fotos per Mail oder am Telefon preislich einschätzen und bewerten.   In manchen Fällen kann ich leider keinen Kameraankauf zu einem attraktiven Preis anbieten. Vor allem bei gebrauchten Kameras oder Objektiven mit einem Wert von deutlich unter 100.- € (je Einzelstück) steht der Aufwand z.B. für die technische Funktionsprüfung in keinem Verhältnis zum möglichen Ertrag. Denn als Händler stehe ich gegenüber dem Käufer u.a. für 12 Monate in der Gewährleistungsverpflichtung. Das ist auch der Grund, warum ich mindestens 50.- € Preisabschlag bei einem Ankauf berücksichtigen muss. Hat eine gebrauchte Kamera also einen tatsächlichen Wert von beispielsweise 50.- €, so liegt der Ankaufspreis bei 0 €. Das ist der Grund, warum gebrauchte Kameras und Objektive bis etwa 100.- € Wert sich für den Ankauf nicht "rechnen".

online seit 3. April 2016| , |

Wertverlust bei alten Kameras trotz Trend zur analogen Fotografie

"Retro" liegt auch in der Fotografie im Trend, doch es ist ein bisschen wie mit Oldtimern bei Autos: Retro ist auch hier kein Massentrend, sondern besetzt lediglich eine kleine Nische. Und so taugen gebrauchte Kameraausrüstungen in der Regel nicht automatisch auch zur Wertanlage. Ehemalige Spitzenmodelle unter den analogen Spiegelreflexkameras wie die Minolta X-700 oder eine gebrauchte Canon AE-1 gibt's im Bestzustand schon für unter 30.- € bei  ebay zu ersteigern. Woran liegt das? Eine Minolta X-700 findet einerseits keine Interessenten, die sich diese Kamera als Sammlerstück in die Vitrine stellen. Die Kamera hat also keinen "Sammlerwert". Andererseits kauft kaum ein Anwender eine beliebige analoge Gebrauchtkamera. Die meisten Nutzer analoger Kameratechnik verbinden mit der Analogfotografie ein bestimmtes Gefühl und eine Leidenschaft für ein bestimmtes Kameramodell oder eine Marke. Eine alte Leica M oder eine Hasselblad 500 stehen für solche Marken und Modelle, die heute noch Nutzer begeistern und in den Bann ziehen. Mit diesen gebrauchten Kameras wird noch immer fotografiert. Für diese analogen Kameras werden nach wie vor hohe Preise verlangt und auch bezahlt. Trotzdem kostet selbst eine sehr gut erhaltene Hasselblad 500 C/M mit hochwertigem Zeiss Planar 80mm nur einen Bruchteil ihres damaligen Wertes. Wer heute für 1.000 € eine gebrauchte Hasselblad 500 C/M erwirbt, erhält immer auch ein "Schnäppchen". Der Einstieg in die analoge Fotografie auf diesem hohen Qualitätsniveau ist vergleichsweise preisgünstig und deshalb attraktiv. Und so kann man zwar von einem neuen Trend zur analogen Fotografie sprechen, nicht aber von einem allgemein hohem Preisniveau auf dem analogen Gebrauchtkamera-Markt. Im Gegenteil, der Gebrauchtmarkt für klassische analoge Kameras schrumpft, zwar nicht das quantitativ riesige Angebot*, aber die qualitative Nachfrage [...]

online seit 3. April 2016| , |