© Hasselblad 2019

CFV II 50C – digitales Kamerarückteil für Hasselblad V-Serie

Besitzer einer klassischen analogen Hasselblad Ausrüstung dürfen sich freuen.

Hasselblad stellt im Juni 2019 mit dem CFV II 50C ein technisch erneuertes digitales Rückteil mit 50 Megapixel CMOS-Sensor vor, das sich (auch) mit den meisten Hasselblad V-Systemkameras einsetzen lässt, also den klassischen und mechanischen Hasselblad-Kameras wie Hasselblad 500, 501, Hasselblad SWC etc., die ab 1957 bis nach der Jahrtausendwende produziert wurden.

In dieser attraktiven Kombination lassen sich die klassischen analogen Hasselblad-Kameras und legendären Carl-Zeiss-Objektive mit einem aktuellen, modernen digitalen Rückteil verbinden.


Zum Digiback bringt Hasselblad auch ein neues Kameragehäuse 907X auf den Markt, das die Verwendung der modernen XCD-Objektive mit Autofokus und automatischer Belichtung mit dem neuen digitalen Rückteil ermöglicht. Dadurch wachsen Modularität und Kompatibilität zwischen „neuer Digitaltechnik“ und „alter Kameratechnik“ enorm.

Als Neuerung zu früheren CFV-Modellen, die hinsichtlich der Verwendung mit Weitwinkelobjektiven eher beschränkt waren, erlaubt das neue Hasselblad CFV II 50C mit dem 907X Gehäuse erstklassigen Zugang zu den Weitwinkelobjektiven XCD 21mm und 30mm. Diese Kombination erinnert an die legendäre Hasselblad SWC, erlaubt jedoch wechselbare Objektiven.

Alle modernen XCD-, HC/HCD-Objektive und die klassischen Hasselblad XPan- und V-System-Objektive können bei Verwendung entsprechender Adapter an der Hasselblad 907X verwendet werden. Um das Spektrum an Objektiven weiter auszubauen, bietet das 907X Kompatibilität mit einer Reihe an Objektiven und Adaptern von Drittanbietern.


Wertvolle klassische Kameratechnik zu erhalten ist eine der Kompetenzen und Leidenschaften von klassische-kameras.de
Und so begeistert uns jeder Brückenschlag zwischen dem „Gestern“ und „Heute“ wie dieser faszinierende Ansatz von Hasselblad.