Beschreibung

Leica CL mit Leica Summicron-C 40mm 2.0

Eine Leica CL wird heute nur selten als Kameragehäuse allein verkauft, sondern meist mit dem Standardobjektiv, dem Leica Summicron-C 40mm 2.0, oft auch als Set, ergänzt durch das Leica Elmar-C 90mm 2.8

Eine klassische Leica CL aus den 1970er Jahren ist heute meistens revisionsbedürftig. Ein Grund ist die abweichende Batteriespannung der aktuellen Batteriesorten zu den ursprünglich verwendeten – und heute aus Umweltschutzgründen verbotenen – Quecksilber-Batterien, weitere Informationen finden Sie hier. Daraus resultieren Abweichungen bei der Belichtungsmessung um bis zu 3 Blendenwerte. Im Idealfall wurde die Belichtungsanzeige in der Vergangenheit bereits auf die neue Spannung justiert, andernfalls wird man die Kamera heute im Rahmen einer technischen Revision hierfür umstellen.

Problematisch ist die Einspiegelung des “Schnittbildes” zur Entfernungseinstellung im Messsucher. Im Laufe der Zeit haben viele Leica CL die dafür erforderliche Beschichtung im Sucherbild “verloren”, so dass das Schnittbild kaum mehr erkennbar ist.

Ein weiterer Schwachpunkt stellt die bei jeder Aufnahme zur Belichtungsmessung in den Strahlengang eingeschwenkte Messdiode dar, über deren beweglichen Arm eine Kabelverbindung die gemessene Lichtmenge an die Kameraelektronik weiterleitet. Dieses Kabel bricht irgendwann durch die Beanspruchung bzw. den “Knick”, den das Kabel bei jedem Messvorgang nimmt.

Ein Ankauf einer Leica CL ist damit mit den oben genannten Problemen oder zumindest Risiken behaftet. Die Preisbestimmung erfordert daher immer erst eine technische Überprüfung durch die Werkstatt. Eine defekte Kamera ist meist nur noch als Ersatzteilträger geeignet, Ersatzteile sind rar, eine Reparatur aufwändig. Das Standardobjektiv der Leica CL, das Summicron-C 40mm ist dann der entscheidende Preisfaktor und Wert einer solchen Kamera.

Als Alternative zur Leica CL gilt übrigens die modernere und technisch ausgereiftere Minolta CLE, die in Art und Größe der Leica CL entspricht und ebenfalls das Leica M Bajonett verwendet. Allerdings sind Minolta CLE – Kameras recht selten und entsprechend teuer auf dem Kamera-Gebrauchtmarkt zu finden.

Gerne bewerten wir Ihre Leica Kamera und nennen Ihnen den möglichen Ankaufspreis.

E-Mail info@klassische-kameras.de

Telefon 07181 – 976 26 26
(Mo.-Fr. 9:00 – 18:00 Uhr)