Hauptmenü

Messucherkamera Contax G2

Contax G2

Unser heutiger Neuzugang ist eine Contax G2 – Gehäuse im Topzustand mit mehreren „neuwertigen“ Carl-Zeiss-Objektiven.

1973 erwarb die japanische Firma Kyocera von Carl Zeiss die Lizenz- und Markenrechte am Traditionsnamen Contax und stellte unter diesem Namen neben Spiegelreflexkameras ab 1994 auch Messucherkameras her.

Innerhalb der Contax G-Serie wurden lediglich zwei verschiedene Typen hergestellt: die Contax G1 und ab 1996 die Contax G2. Manche Fotografen bezeichneten die Contax G Kamera als die „bessere Leica“, da die Carl Zeiss Objektive optisch hervorragend waren und die technischen Möglichkeiten dieser Kamera seinerzeit fortschrittlich. Das aus Titan gefertigte Kameragehäuse verfügte über einen  schnellen Autofokus, TTL-Belichtungsmessung bei Blendenvorwahl, TTL-Blitzmessung sowie einen schnellen motorischen Filmtransport.

Lieferbar waren 7 verschiedene Objektive, das Carl Zeiss Hologon 16mm f/8 (mit Aufstecksucher), das Biogon T* 21mm f/2,8 (mit Aufstecksucher), das Biogon T* 28mm f/2,8, das Planar T* 35mm f/2,0,  ein Planar T* 45mm f/2,0, das Sonnar T* 90mm f/2,8 und ein Vario-Sonnar T* 35-70 mm f/3,5-5,6  (nur für die G2 ).

 

Auf dem Gebrauchtkamera-Markt ist eine Contax G eher ein Schnäppchen für die Käufer, denn selbst sehr gut erhaltene Exemplare erreichen derzeit nur ein niedriges Preisniveau.

Trendfaktor 60%
13. Februar 2017|

jetzt Kamera verkaufen

Wie funktioniert der Kameraankauf?

Hier klicken