Die Inhalte dieser Seite „auf einen Blick“:

Wir wollen für Sie das Beste. Und das kostet: Aufwand, Zeit, auch Geld.

Warum Sie sich unseren Service nicht „sparen“ sollten, erfahren Sie auf dieser Seite.

Faire Ankaufspreise für gebrauchte Kameras beim Händler? Was bedeutet das?

Kameras auf dem Flohmarkt

Kameras auf dem Flohmarkt – keine „wertvoller“ als 10.-€

Als Händler sind wir daran interessiert, aus den uns angebotenen Fotokameras die hochwertigen und seltenen Stücke herauszufinden und günstig zu erwerben. Das ist das Geschäftsmodell.

Es geht nicht darum, Direktorenwitwen und unwissende Erben analoger Kameraausrüstungen zu übervorteilen.

Es geht darum, Hilfestellung bei der Einschätzung eines Wertes zu geben und beim Verkauf zu helfen.
Ein Dachbodenfund kann eine Ansammlung von wertlosem Ramsch und ehemaligen Flohmarktschnäppchen sein, genauso gut aber eine wertvolle Foto-Sammlung enthalten.

Hat die lange Zeit des Gebrauchs und der Lagerung Schäden verursacht, sind die Funktionen der alten Kameras überhaupt noch gegeben? Bei dieser Einschätzung sind wir gerne behilflich und bereiten durch unsere Expertise die Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise bei der Verwertung.

Dabei gibt es verschiedene Optionen, um eine Kameraausrüstung bestmöglich zu verkaufen.
Wir unterstützen Sie im Einzelfall und finden gemeinsam die geeignete Lösung oder gerne ein Mischform aus Barankauf und >>Kommissionsverkauf.

„Barankauf – Wir zahlen Höchstpreise“ – eine gern verwendete Floskel – auch im Gebrauchtwagen- und Goldankauf.

Fotohändler versprechen oft „Höchstpreise – Wir zahlen Bar“ beim Kameraankauf.

„Höchstpreise“ und „Bestpreise“ sind eine Sache der Betrachtung. Nicht jeder Artikel ist für jedermann von gleichem Wert. Also woran bemisst sich dieser Höchstpreis?
Doch immer am Preis, den der Händler höchstens zu zahlen bereit ist. Das ist ebenso „ungefähr“ wie der „Marktpreis“.

Was ist also ein fairer Preis beim Ankauf von alten Kameras?

Manche Kunden, die uns ihre Kamera zum Ankauf anbieten, sind zunächst enttäuscht: Der genannte Ankaufswert weicht oft von den etwas verklärten Vorstellungen der Besitzer ab. Es ist eben nicht alles Gold was glänzt – lesen Sie dazu „Eine erste Orientierung und Preisfindung für den Ankauf von Gebrauchtkameras“.

Als Händler tragen wir nunmal die Kosten für Ankauf, Zwischenfinanzierung und Vertrieb, Katalogisieren (Preisfindung), Funktionsprüfung, Reparatur- und Instandsetzungsrisiken, Rückstellungen für Gewährleistungsansprüche (12 Monate für Gebrauchtwaren),  Unternehmenssteuern. Allein schon 19% aus dem erzielten „Mehrwert“ gehen für die Differenzbesteuerung weg.

Als Händler bieten wir unseren Käufern einen besonderen Service und Vertrauensvorschuss, indem wir (auch aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen) verbraucherfreundliche Zusagen machen und Rechte gewähren wie das Widerrufsrecht, das die unkomplizierte Rückgabe eines Internetkaufs garantiert.

Und so liegt der Ankaufspreis für gebrauchte Kameras beim Händler unter dem „Marktpreis“, den der private Verkäufer bei einem Verkauf über ebay erreichen könnte. Und auch der Verkaufspreis liegt am Ende höher als der „Marktpreis“ der Angebote privater Verkäufer, weil er verschiedene Serviceaspekte enthält, die der private Verkauf schlicht nicht beinhaltet.

Der Markt basiert natürlich auf Fairness und Vertrauen.
Und auf Transparenz. Und kaum ein Markt ist transparenter wie der Gebrauchtmarkt für alte Fotoapparate.

Jeder kann bei ebay den Marktwert seiner Kamera selbst einfach und schnell bestimmen. Dazu setzen Sie den Filter „Verkaufte Artikel“ und schon listet ebay die entsprechenden Artikel samt erzielter Preise auf.

Ein internet- und ebayaffiner Mensch mit zudem guten Kenntnissen über Zustand und Funktionsfähigkeit seiner Kamera erreicht als privater Verkäufer immer den besten Preis über diese Plattform. Zudem können als Privatperson die Gewährleistung und Rücknahme einfach ausgeschlossen werden.

Der private Verkauf eignet sich jedoch nicht für jeden Anbieter.
Hohe Verkaufsprovisionen (10% bei ebay) und eine Schnäppchenerwartung bei den Käufern sorgen oft für Verdruss und Ärger bei der Verkaufsabwicklung, siehe meinen Artikel „der Privatverkauf von Kameras bei ebay„.

Wir wollen, dass Sie zufrieden sind

Ja, wie oben bereits geschrieben: als Fotohändler wollen für Sie das Beste. Und das Beste für unsere Kunden. Und auch das Beste für uns selbst.
Das „Beste für Jeden“ ist das Spannungsumfeld, in dem wir als Händler agieren. Und für alle das Beste heißt für alle eben auch Kompromisse.
Auf jeden Fall aber werden wir niemanden übervorteilen, sondern wir bieten allen einen Mehrwert. Und der ist nun einmal nicht kostenlos zu haben.

In diesem Sinne, auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sei es beim Ankauf oder dem Verkauf von Kameras, die Zufriedenheit aller Beteiligten ist wesentlich für den Erfolg. Dafür setzen wir uns täglich ein.