Leica Elmar-M 24mm 3.8 ASPH. 11648

Neuzugang: Ein neuwertig wirkendes Objektiv aus 2014 in der vollständigen Originalverpackung.

Das kompakte LEICA ELMAR-M 1:3,8/24mm ASPH. ist ein Weitwinkel-Objektiv mit hervorragenden Abbildungseigenschaften. Bei voller Öffnung liefert es über das gesamte Bildfeld bereits eine gleichmäßige, sehr hohe Wiedergabequalität, die lediglich im Nahbereich zum Rand ein wenig abfällt. Durch Abblenden lässt sich diese Leistung nur geringfügig steigern, so dass mit offener Blende fotografiert werden kann soweit nicht bildgestalterische Gründe eine kleinere Blende erfordern durch größere Ausdehnung der Schärfentiefe. Die  Vignettierung ist bei einem Weitwinkelobjektiv naturgemäss stärker ausgeprägt als bei normal- und langbrennweitigen Objektiven. Sie beträgt bei voller Öffnung im Kleinbildformat (Vollformat) maximal, d.h. in den Bildecken, ca. 1,9 Blendenstufen, bei den Leica M8-Modellen mit ihrem etwas kleineren Format ca. 1,1 Stufen.

Durch Abblenden auf 5,6 wird dieser Lichtabfall zum Bildrand sichtbar verringert – auf 1,4, bzw. 0,8 Stufen. Weiteres Abblenden bringt keine nennenswerte Verringerung mehr, da im Wesentlichen dann nur noch die natürliche Vignettierung verbleibt. Die maximale Verzeichnung des Objektivs beträgt ca. 1%, und ist somit kaum wahrnehmbar. Die Retrofokus-ähnliche Konstruktion besteht aus insgesamt acht Linsen, wobei der Einsatz einer asphärischen Fläche und Glassorten mit anomaler Farbstreuung (Teildispersion) entscheidend dazu beitragen, Bildfehler auf ein absolutes Minimum zu beschränken.

[acf field="preis"] [acf field="zusatztext"]
[acf field="zusatztext2"]