Alte Kameras – alte Autos – Versuch einer Relativierung

Irgendwie gibt es Parallelen zwischen einem seltenen Oldtimer und einer klassischen Kamera. Genauso wie es Gemeinsamkeiten eines alten Gebrauchtwagen mit einer alten gebrauchten Kamera gibt. Die damaligen "Alltagsfahrzeuge" sucht heute keiner mehr (sofern überhaupt noch existent), nicht mal mehr der Fahranfänger kauft sich einen alten VW Golf der 80er-Jahre als günstiges Anfängerauto. Gesucht sind die seltenen Exemplare, die seinerzeit schon teuer und besonders waren (oder besonders teuer). Also die Sammlerstücke. Und so verhält es sich auch auf dem Gebrauchtkamera-Markt. Die allermeisten Kameras aus der analogen Zeit gehören eigentlich längst verschrottet und haben höchstens noch einen Metallwert. Würden die alten Kameras nicht in Schubladen passen, wären die meisten längst schon entsorgt. Mercedes Benz VW Käfer VW Golf Canon AE-1 Leica M3 "Aus erster Hand" mittlerweile meistens zweiter Hand, oft innerhalb Familienbesitz meist nein fast nie mittlerweile meistens zweiter Hand, oft geerbt mittlerweile meistens zweiter Hand, oft geerbt Scheckheft und Inspektion lückenlos, alle Services und Inspektionen regelmäßig bei Mercedes-Benz lückenlos die ersten Jahre bei VW, danach sporadisch, in den letzten Jahren meist teilrestauriert meist lückenlos die ersten Jahre bei VW, danach sporadisch in freien Werkstätten, in den letzten 20 Jahren nur bei akutem Reparaturbedarf vor 40 Jahren gekauft, immer darauf aufgepasst und gepflegt, aber nie gewartet vor über 50 Jahren gekauft, geliebt und sehr gepflegt und den letzten 20 Jahren zumindest 1x  werkstattüberholt Garagenwagen immer, in den letzten 20 Jahren nur an Sonntagen im Sommer bewegt immer, aber in den letzten 20 Jahren meist in der Hobbywerkstatt gestanden anfangs ja, dann nicht mehr liegt seit [...]