Hauptmenü

was alte objektive an modernen kameras leisten können – Buchtipps

Meyer Optik – Trioplan Objektive

Aus heutiger Sicht liegt der Reiz alter Objektive im Verlauf von Schärfe zu Unschärfe und ihrem Bokeh. Artgerecht eingesetzt meistern sie diese Bereiche weniger nervös und individueller als moderne Optiken.

Ihre langen Verstellwege erlauben feinfühliges manuelles Fokussieren und fast alle Digitalkameras mit Wechselobjektiv eignen sich für erste Versuche. Es soll aber auch nicht verschwiegen werden, dass manuelles Fokussieren mit Mikroprismenfeld und Schnittbildindikator einfacher war. Heute bedarf es anfangs ein wenig Übung, um beispielsweise mit Fokuspeaking den gewünschten Schärfepunkt zu treffen. Doch die Mühe lohnt. Wer bisher nur ein Kit-Zoomobjektiv benutzt hat, könnte erstaunt sein, was ein gut ausgesuchtes altes 50-mm-Objektiv optisch leisten kann.

Buchtipps:

Das E-Book „Digital fotografieren mit alten Objektiven“ stellt verschiedene Objektive mit Brennweiten zwischen 28 und 135 mm sowie eine Auswahl passender Adapter vor.
Konzipiert es für alle, die schon Erfahrung im Umgang mit ihrer Kamera haben und nach Möglichkeiten suchen, ihre Bilder mit Objektiven aus Zeiten der analogen Fotografie zu gestalten. Es erklärt auch, worauf bei Kauf und Handhabung alter Objektive zu achten ist. Dieses Wissen hilft, Prioritäten zu setzen und für den Stil der eigenen Fotografie das geeignete Objektiv zu finden. Ebenso zeigt es Vor-und Nachteile verschiedener Spiegelreflex- und spiegelloser Kameras und ihren Fokussierhilfen für manuelles scharf stellen.

Das Buch ist für 7,99 Euro bei Amazon erhältlich und ermöglicht vorab einen kostenlosen Blick auf den Inhalt.


Trioplan-Objektive besitzen nur drei Linsen und bilden Lichter im Bokeh als kreisrunde Ringe mit leuchtendem Rand ab, wie es keine andere Optik vermag. Wer diesen speziellen Look mag, sollte wissen, wie er erzeugt wird, welche Motive geeignet sind und was nötig ist, damit die eigenen Aufnahmen sich vom Üblichen abheben.

© Bilder von Bernd Kieckhöfel

Über Auswahl und Kauf von Trioplan-Objektiven mit Brennweiten zwischen 50 und 135 mm informierte das E-Book „Trioplan Fotografie – Historische Objektive digital nutzen“. Neben anschaulichen Erklärungen zu grundlegenden Voraussetzungen, Aufnahmebedingungen, Motivauswahl und Handhabung wird auch gezeigt, welche einfachen Wartungsarbeiten sich bei Bedarf mit wenigen Handgriffen vornehmen lassen – und von welchen Angeboten man besser die Finger lässt.

Das Buch ist für 6,99 Euro bei Amazon erhältlich und ermöglicht vorab einen kostenlosen Blick auf den Inhalt.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden – (Teil 1)

alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 2)
Am Beispiel der Messucherkamera Leica M 240 und einem klassischen Leica Leitz Summilux 35mm 1.4 von 1960

alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 3)
Am Beispiel der Messucherkamera Leica M 240 und einem klassischen Leitz Summicron 50mm 2.0 „Rigid“ von 1960

alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 4)
Am Beispiel der Messucherkamera Leica M Typ 240 und einem klassischen Leica Leitz Summicron 35mm 2.0 – 11309 – von 1970

Scharf: Carl Zeiss Jena Tessar T 2.8 50mm

was alte objektive an modernen kameras leisten können – Buchtipps

17. März 2017|

jetzt Kamera verkaufen

Wie funktioniert der Kameraankauf?

Hier klicken