Polaroid

leica sofort: analoge sofortbildkamera für instax-film

(c) Leica Nachdem Fuji die Produktion der Trennbild-Sofortbild-Filme Fuji FP 100 C und Fuji FP 100 C Silk für die alten Polaroid-Passbildkameras und Sofortbild-Kamera-Rückteile für Mittelformatkameras eingestellt hat, bleiben in der analogen Sofortbildfotografie zwei Alternativen: "Polaroid-Sofortbilder" mit den alten Polaroid-Kameras und den neuen Impossible-Filmen oder neue, aktuelle Sofortbildkameras und Filme von Fuji und Leica. Der "neue" Impossible-Film für die alten Polaroid-Sofortbildkameras Leica Sofort: analoge Sofortbildkamera für Instax-Film Auf der Fotofachmesse photokina 2016 stellt Leica die "Leica Sofort" vor und knüpft damit an den Erfolg der Fuji Instax-Modelle an. Die "Leica Sofort" kommt in ansprechendem Design und gefälligen Farben, verfügt aber über die selben technischen Daten was Objektiv, Blende, Verschlusszeiten und weitere Ausstattungsmerkmale betrifft wie die "Fuji-Instax Mini 90 neo classic" und verwendet das gleiche Filmmaterial. Das Fuji Instax-Modell ist mit 129.- EUR Verkaufspreis rund 150.- EUR günstiger als die vergleichbare "Leica Sofort".   Neu seit Oktober 2016 ist der Monochrom-Film mit zehn Bildern für ca. 13,90 Euro verfügbar, der Farbfilm-Pack mit zehn Bildern kostet rund 11,90 Euro, ein Doppelpack 19,50 Euro. Leica Sofort Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic Trendfaktor

online seit 25. Januar 2017|

Sofortbild-Kameras von Polaroid

Im Jahr 1972 gelang Polaroid der Durchbruch auf dem Massenmarkt mit der Kamera SX-70, zusammengefaltet nicht größer als ein Taschenbuch. Sechs Millionen Mal verkaufte sich die Kamera in den ersten Jahren. Polaroid stieg zur Kultmarke auf, der Erfinder der Sofortbildfotografie Edwin Land zierte die Titel von "Life Magazine" und "Time Magazine". 2008 kam das Aus der Filmproduktion. Die praktischen Instant-Sofortbild-Kameras von Polaroid erfreuten sich großer Beliebtheit zu Zeiten, als es nicht wie heute selbstverständlich war, ein Bildergebnis bereits unmittelbar nach der Aufnahme betrachten zu können. Und so genießen Polaroid-Sofortbilder mit dem markanten quadratischen Bildformat und dem weißen Rahmen bis heute Kultstatus bei Liebhabern von Schnappschüssen und Künstlern im Fotografiebereich. Die Produktion der Sofortbildkameras und -filme  ist längst von Polaroid eingestellt worden, dennoch wird noch immer "Sofortbild" fotografiert. Ein neuer Hersteller "Impossible" besetzt die Nische und produziert wieder das passende Fotopapier für die alten Kameras. Und so kann sich heute eine gute alte Technologie aus der analogen Zeit vom Massen- zum Kultprodukt entwickeln, schließlich gibt es wahrscheinlich knapp eine Milliarde funktionierender Polaroid-Kameras weltweit. Link zum Thema: Impossible Projekt https://eu.impossible-project.com Die aktuelle Entwicklung: Aus „The Impossible Project“ wird „Polaroid Originals“. https://www.klassische-kameras.de/polaroid-originals-comeback-der-sofortbild-kultmarke-mit-80/ Trendfaktor Für den professionellen Bedarf und Einsatz produzierte Polaroid die so genannten Trennbildfilme. Diese Filme kamen zur Anwendung in den Polaroid-Passbildkameras und den Sofortbild-Kamera-Rückteilen für Mittelformatkameras von z.B. Hasselblad und Mamiya. Seit Mitte der achtziger Jahre produziert auch Fujifilm Instantfilme, nachdem das Patent der Firma Polaroid auslief. Und seit dem Konkurs von Polaroid im Jahr 2008 und der Einstellung der Produktion blieben Fujifilme die Alternative für Polaroidkameras und andere [...]

online seit 10. April 2016|

jetzt Kamera verkaufen

Wie funktioniert der Kameraankauf?

Hier klicken