Scharf: Carl Zeiss Jena Tessar T 2.8 50mm

Das Carl Zeiss Jena Tessar 50mm 2.8 ist klassisches Beispiel für ein herausragendes Objektiv zu einem günstigen Preis um etwa 70.- € auf dem Kamera-Gebrauchtmarkt. Es basiert auf Berechnungen und einer Konstruktion aus dem Jahr 1902 und wird häufig als  “Adlerauge” bezeichnet, begründet durch seine herausragende Abbildungsqualität und Schärfeleistung. Trotz solidem Metallgehäuse ist es kompakt und leicht. Optisch überzeugt es durch seine Schärfeleistung bereits bei Offenblende und seine kurze Fokussierdistanz von 35cm. Mit passendem Adapter kann das Objektiv mit M42-Gewinde an modernen Digitalkameras wie Canon EOS, Fuji-X, Nikon F, Sony NEX und Nikon 1 sein Leistungsvermögen beweisen. seltene kleine Tessar-Version manuelle Blende mit 12 Blendenlamellen Naheinstellgrenze: 0.5m/1.65ft Mit einem passenden Adapter (Objektiv M42) kann das Objektiv auch an digitale Kameras angeschlossen werden. Durch den Crop-Faktor bei digitalen Kameras mit APS-C Sensor wird die Schärfeleistung dieses Objektives weiter "verbessert", weil nur das Zentrum des Objektives zur Abbildung kommt, während die Randbereiche bei dieser Art des Sensors außerhalb des Bildfeldes liegen. Weitere Beiträge zu diesem Thema alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden – (Teil 1) alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 2) Am Beispiel der Messucherkamera Leica M 240 und einem klassischen Leica Leitz Summilux 35mm 1.4 von 1960 alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 3) Am Beispiel der Messucherkamera Leica M 240 und einem klassischen Leitz Summicron 50mm 2.0 „Rigid“ von 1960 alte analoge objektive an modernen digitalen kameras verwenden (Teil 4) Am Beispiel der Messucherkamera Leica M Typ 240 und einem klassischen Leica Leitz Summicron 35mm 2.0 – 11309 – von [...]