Contax G1 Outfit

Contax G1 – Outfit

Wir erhalten in wenigen Tagen als Neuzugang ein schönes Contax G1 Outfit, also eine Zusammenstellung aus Gehäuse und Objektiven.

Das Contax G-System ist ein Kamerasystem der Firma Kyocera, das aus einer Kleinbild-Messsucherkamera mit schnellem Autofokus, Belichtungsautomatik, Motortransport und 7 Wechselobjektiven von Zeiss besteht.

Der Markenname „Contax“ lag in der Hand des deutschen Herstellers Zeiss, doch die Herstellung der Contax G – Kameras und auch der Zeiss Objektive fand in Japan statt, Kyocera hat die Marke für ihre besonders wertigen Fotoprodukte lizenziert. Eine Ausnahme stellt das Zeiss 16mm Hologon dar, als einziges Objektiv aus der Serie wurde es in Deutschland gefertigt.

Das Standardobjektiv Zeiss Planar 45/2 genießt einen hervorragenden Ruf als schärfstes Objektiv seiner Zeit. Dazu kommt das Zeiss Biogon 28/2.8 sowie das Zeiss Sonnar 90/2.8. Später runden ein 21/2.8 Biogon, das 16/8 Hologon und ein 35/2 Planar* sowie ein 35-70/3.5-5.6 Vario Sonnar* die Objektiv-Reihe ab.

* Diese beiden Objektive sind nicht an der Contax G1 verwendbar, sondern erst mit der Contax G2. Contax bot jedoch eine nachträgliche Änderung der G1-Kameras an, so dass diese ebenfalls mit allen Objektiven funktionierten. Die modifizierten Kameras sind erkennbar am „Green Label“, einem grünfarbigen Aufkleber in der linken Seite des Filmfachs.

Die Kamera Contax G1 wurde 1994 eingeführt und 1996 mit der Contax G2 eine technische Weiterentwicklung der G1. Die Kameras genossen einen herausragenden Ruf und waren der erste Versuch seit Jahrzehnten, den Bereich der hochwertigen Sucherkameras mit austauschbaren Objektiven wieder zu beleben, den nur noch die Leica M-Reihe (seinerzeit mit der Leica M6) repräsentierte. Der Objektivanschluss der Contax G war aber weder zum M-Anschluss von Leica noch zu den alten Messsucherkameras der Firma Contax (Produktion 1962 eingestellt) kompatibel.

Contax G auf dem Gebrauchtmarkt

War die Contax G Kamerareihe seinerzeit eine besonders hochwertige Ausstattung im entsprechend hohen Preisseqment, so ist eine Contax G heute eher ein „Schnäppchen“ für die Käufer auf dem Kamera-Gebrauchtmarkt. Die üblicherweise sehr gepflegten Exemplare erreichen derzeit nur ein vergleichsweise niedriges Preisniveau.