Hasselblad 503CX mit Zeiss Planar 100mm 3.5 und PhaseOne P25

Das Hasselblad Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi ist ein ganz besonderes Objektiv. Es ist nicht einfach "nur" ein Normalobjektiv mit etwas längerer Brennweite als bei der Hasselblad-6x6-Mittelformat üblichen 80mm Brennweite. Vielmehr ist das Objektiv optimiert, verzeichnungsfreie Bilder zu erzeugen, die gleichzeitig außerordentlich feine Details enthalten, also besonders scharf sind, und zwar im ganzen Bildfeld und bereits bei offener Blende. Damit wird das Objektiv zur ersten Wahl für anspruchsvolle Luftbilder mit kurzen Verschlusszeiten und großen Blendenöffnungen. Außerdem ist das Zeiss Planar T* 3,5/100 CFi Objektiv ein unverzichtbares Werkzeug für alle Anwendungen, die exakte, völlig verzerrungsfreie Wiedergabe der Geometrie des Motivs erfordern, beispielsweise bei Architekturfotos, Luftbildaufnahmen, Dokumentation, Industrie- und Wissenschafts-Fotografie. Für das Reproduzieren wertvoller Gemälde mit Größen von mehr als einem Quadratmeter ist das Objektiv ebenfalls die 1. Wahl, für kleinere Formate ist das Hasselblad Zeiss Makro-Planar® T* 4/120 die beste Wahl. Für jeden Mittelformat-Fotografen, der ernsthaft nach besonderer Schärfe strebt, ist dieses Objektiv unentbehrlich. Hier im Bild unser Neuzugang an einer Hasselblad 503CX mit digitalem Rückteil ("DigiBack") von PhaseOne.

Neuzugang: Leica Summilux 35mm 1.4 – 11870 Z

Leica Summilux 35mm 1.4 - 11870 Z Das "kleinste Objektiv der Welt mit Lichtstärke 1.4" für die professionelle Fotografie (lt. Ken Rockwell). Seriennummer 2547777 aus dem Jahr 1972, Made in Canada. Zweite Version. klassische-kameras.de Zustandsbeschreibung Schöner, sauberer und altersgerecht sehr guter Zustand mit nur leichten Gebrauchsspuren eines pflegsamen Umgangs und sorgsamen Gebrauchs. Saubere Gläser, ohne Kratzer, Nebel, Fungus oder Pilz. Einwandfreie Blende, gleichmäßige und weiche Fokussierung. Technisch unauffällig. Mit Originalkarton, beiden Objektivdeckeln und ebenso schöner Leica Gegenlichtblende 12504.

online seit 10. Dezember 2018| , , , |

Leica Summilux-M 35mm 1.4 ASPH. FLE 6bit – 11663 – „neuwertiger“ Topzustand

Leica Summilux-M 35mm 1.4 ASPH. FLE 6bit - 11663 - „neuwertiger“ Topzustand Das Leica-Objektiv (aktueller Typ 11663 mit 6Bit-Codierung - Version II mit Floating Elements FLE) mit Seriennummer #4299878 (23.10.2014) mit vollständigem Original-Zubehör in der Originalverpackung. - Anleitung, Prüfzertifikat, Garantiekarte - Nur sehr wenig gebrauchtes Objektiv in tadellosem Zustand und praktisch ohne nennenswerte bzw. erkennbare Gebrauchsspuren. Ein altersentsprechend „neuwertig wirkender“ Top-Zustand.

online seit 16. Juli 2018| , , , , |

Neuzugang: Leica M-P – Ankauf und Verkauf

Leica M-P Typ 240 schwarz - 10773 - „neuwertiger“ Topzustand Kamera mit Seriennummer #04905492 (29.09.2014) mit vollständigem Original-Zubehör in der Originalverpackung. 1 Original Akku Ladegerät + Kabel + KFZ Ladekabel Handbuch + Leica Dokumente, Prüfzertifikat, Garantiekarte Nur sehr wenig gebrauchte Kamera in tadellosem Zustand und praktisch ohne nennenswerte bzw. erkennbare Gebrauchsspuren. Ein altersentsprechend „neuwertig wirkender“ Top-Zustand.   Aus der Leica Produktbeschreibung: Basierend auf der ansonsten baugleichen Leica M Typ 240 bietet die neue M-P alle technischen Vorzüge des Leica Messsuchersystems und ist darüber hinaus mit zusätzlichen Features - wie beispielsweise einem vergrößerten Arbeitsspeicher - ausgestattet. Das „P“ im Produktnamen weist auf das besonders dezente und langlebige Kameradesign hin, mit dem sich die Leica M-P in die Linie der auf die Bedürfnisse von Profifotografen konzipierten Leica M-Kameras einreiht. Die Leica M-P verfügt über einen auf zwei Gigabyte erweiterten Arbeitsspeicher, der im Vergleich zur Leica M doppelt so groß ist. Dadurch garantiert die Leica M-P eine nahezu ständige Auslösebereitschaft. Dies ist von Vorteil, wenn viele Bilder in sehr kurzer Zeit hintereinander aufgenommen werden sollen, da die Bilddaten nach dem Auslösen zunächst gepuffert werden müssen, bevor die Speicherung auf der SD Karte erfolgt. So können Anwender in nahezu jeder fotografischen Situation noch spontaner auf Gegebenheiten reagieren, um den entscheidenden Moment einzufangen. In ihrem Design ist die Leica M-P ganz auf die typischen Produkteigenschaften des Leica Messsuchersystems ausgerichtet und legt den Fokus auf besondere Robustheit und Langlebigkeit. Daher kommt als Deckglas ihres LCD-Monitors ein äußerst kratzfester Saphirkristall zum Einsatz. Dieser ist so hart, dass er ausschließlich mit Spezial-Diamantwerkzeugen bearbeitet [...]

online seit 16. Juli 2018| , |

Neuzugang: Leica Noctilux 50mm 1.0 – 11821 – E60

Neuzugang: Leica Noctilux 50mm 1.0 - 11821 - E60 Hier kommt wieder ein Leica f/1.0 Noctilux für Leica M mit seinen besonderen Abbildungsqualitäten. Altersgerecht gebrauchtes, schönes und gepflegtes Objektiv #3478372 aus dem Jahr 1992 - Version III mit E60 Filtergewinde. Saubere Gläser, ohne Kratzer, Fungus oder Pilz. Übliche geringe Staubeinschlüsse über die lange Zeit der Nutzung und Lagerung. Kommt mit beiden Objektivdeckeln und Gegenlichtblende 12544 Leica Noctilux 50mm 1.0 – 11821

online seit 27. Juni 2018| , , |

Neuzugang: Leica Summilux M 75mm 1.4 | Ankauf und Verkauf

Neuzugang: Leica Summilux M 75mm 1.4 | Ankauf und Verkauf Ein klassisches Objektiv aus den 1970er und -80er Jahren, entworfen von Walter Mandler, ein führender Optik-Konstrukteur der Marke Leica. Zu den legendären "Mandler"-Objektiven gehören unter anderem auch die beiden weiteren klassischen Summilux Objektive der Lichtstärke 1.4 - 35mm und 50mm - und das legendäre Leica Noctilux 1.0 50mm.   Wer eine “günstigere” Alternative zum Leica Summilux M 75mm 1.4 sucht, greift zum Leica Summilux R 1.4/80mm, das im Prinzip baugleich mit dem M-Summilux 75mm ist. Mittels Adapter lässt sich das Summilux R an die Leica M adaptieren. Auf dem Gebrauchtmarkt ist das R-Objektiv deutlich günstiger zu bekommen als das M-Modell. Die Scharfstellung ist dann allerdings nur mit Aufstecksucher bzw. Liveview möglich.

online seit 10. Mai 2018| , , , |

Leica M6 0.85 | Ankauf und Verkauf

Leica M6 0.85 | Ankauf und Verkauf In Kürze nach Revision aus der Werkstatt zurück: Zwei sehr schöne Leica M6 mit der Suchervergrößerung 0.85. Mit der Leica M6 kommt 1984 eine Kamera von Leica (endlich) mit Belichtungsmesser für Dauerlicht auf den Markt, ohne die Maße gegenüber des Vorgängermodells Leica M4 merklich zu verändern. Die Leica M6 ist zwar nicht die erste Messsucher-Kamera von Leica mit Belichtungsmesser, aber die Leica M5 benötigte für ihren integrierten Belichtungsmesser noch deutlich mehr Platz zur Verfügung, so dass die M5 ein vergleichsweise großes und klobiges Gehäuse hatte - und wahrscheinlich deshalb seinerzeit kein kommerzieller Erfolg für Leica wurde.   Beide späteren Leica M6 in jeweils sehr gutem optischen Zustand wurden technisch überholt, insbesondere der Verschlussablauf neu justiert. Die Suchervergrößerung von 0.85x steht übrigens erst seit den Leica M6 Modellen ab 1998 zur Verfügung, zuvor war die Suchervergrößerung 0.72x.

online seit 23. April 2018| , , , |

Neuzugang: Leica Noctilux-M 50mm 1:1 “König der Nacht”

Neuzugang: Leica Noctilux-M 50mm 1:1 "König der Nacht" Mitte der 70er Jahre war das Leica Noctilux (1976-2008) mit der Lichtstärke 1.0 das lichtstärkste Objektiv in der Fotografie und trug den Namen "König der Nacht". Dieses Noctilux-M war das Nachfolgemodell zum legendären Leica Noctilux 50mm 1.2 (1966-1975), dem ersten jemals produzierten asphärischen Objektiv für Fotokameras. Noch heute ein legendäres, seltenes und teures Objektiv, siehe Informationen hier. Während das 1.0-Noctilux keine asphärische Linsenkonstruktion war, ist sein Nachfolger, das Noctilux 50mm 0.95 seit 2008 wieder ein asphärisches Objektiv. Vom Leica Noctilux 50mm 1.0 gibt es drei Versionen unterschiedlicher Bauart, wobei die optischen Bauelemente innerhalb der Baureihe sich nicht unterscheiden. Hier kommt ein schönes Exemplar mit der Seriennummer #3220123 aus dem Jahr 1982 mit der Leica-Bestellnummer 11821 mit E60-Filterdurchmesser.

online seit 22. März 2018| , , , |